Das dörfliche Zusammenleben ist durch eine zunehmende Vielfalt geprägt und zeichnet sich durch ein reichhaltiges Kulturangebot und Vereinsleben in der Region aus. Niemand soll ausgegrenzt werden, niemand soll zurück bleiben. Dafür sorgen transparente und leicht zugängliche Betreuungsangebote für Menschen in allen Lebenslagen. Das ehrenamtliche Engagement nimmt hierbei eine nicht mehr weg zu denkende Rolle ein. Die Versorgung ist dem demographischen Wandel angepasst, ob im Gesundheitsbereich oder durch neue Wohnformen.

Junge Menschen an die Region zu binden ist eines der obersten Interessen der Region. Hierzu werden sie in ihren Interessen unterstützt und ihnen Perspektiven am Ort aufgezeigt.

Visionen – Gemeinschaft & Lebendigkeit

Grafik Visionen 4

Vision 1: Bereicherung Jung – Alt: aktives Miteinander

1.1 Verbindung der Generationen
1.2 Eigene “Fitness” erhalten

Vision 2: Integration – Inklusion: Vielfalt wird gelebt!

2.1 Neubürgern den Start erleichtern
2.2 Parallelgesellschaften vermeiden

Vision 3: Bindung der Jugendlichen an ihre Heimat

3.1 Jugendliche in ihren Interessen unterstützen
3.2 (Wohn-)perspektive bieten
3.3 Bindungskraft der Region für Jugendliche fördern

Vision 4: Die vorhandenen Traditionen, Feste und das ehrenamtliche Engagement werden wertgeschätzt

4.1 Tätigkeit der Vereine anerkennen und würdigen
4.2 Feste und Traditionen im Ort erhalten und fördern

Projekte zum Handlungsfeld