Der idyllische Naturraum vermittelt Heimat, Ruhe, Entschleunigung. Ein starkes Bewusstsein für Nachhaltigkeit sorgt für einen rücksichtsvollen Umgang mit Natur und Ressourcen.

Stadtraum – Naturraum und Landwirtschaft bilden eine Lebensgemeinschaft, die sich gegenseitig befruchtet, das Erleben von ökologischen Zusammenhängen in den Vordergrund stellt und sich so den zukünftigen Herausforderungen stellt.

Durch die Umstellung auf regenerative Energien und die kontinuierliche Suche nach Einsparmöglichkeiten im Verbrauch wird die Energiewende in der Region Hallertauer Mitte kontinuierlich vorangebracht.

Visionen – Natur, Bauen, Landwirtschaft

Grafik Visionen 2

Vision 1: Die Natur (Hopfen, Abens, Wald) schützen und erlebbar machen

1.1 Erholungsräume schaffen und den Blick dafür schärfen
1.2 Attraktives Radwegnetz schaffen
1.3 Gewässer erlebbar machen (Abens, Bäche, Teiche, Quellen)
1.4 Ressourcenschonend planen und bauen
1.5 Hochwasser- und Gewässerschutz fördern und ausbauen
1.6 Artenvielfalt auf Dauer sichern

Vision 2: Landwirtschaft, Bevölkerung und Kommunen sind Partner

2.1 Gegenseitiges Verständnis Landwirtschaft und Bevölkerung stärken
2.2 Gemeindeverbindungsstraßen optimieren

Vision 3: Die Energiewende ist eingeleitet

3.1 Energieverbrauch reduzieren
3.2 Regenerative und regionale Energien fördern
3.3 Elektromobilität gemeinsam vorantreiben

Projekte zum Handlungsfeld